FAQ - Alle Informationen rund um den Wettbewerb, die Bewerbung sowie den Ablauf und die Bewertung

Hier finden Sie alle Informationen rund um:

Alle Informationen zum Wettbewerb

Nein, die Anmeldung ist kostenlos. Es fällt für Sie keine Gebühr an.

Selbstverständlich. Die Jury ist zu Verschiegenheit verpflichtet und die Idee wird nur in Abstimmung mit Ihnen medial präsentiert.

Sie finden die Teilnahmebedingungen hier.

Eingereicht werden können innovative und umsetzbare zukunftsweisende Ideen, Maßnahmen oder Projekte im Kontext der Digitalisierung, die wegweisend und beispielgebend für die KFZ-Branche sind.
Die Idee muss bei Einreichung noch nicht umgesetzt worden sein. Es soll aufgezeigt werden, wie die Idee zu einer Verbesserung des Status quo beiträgt und damit einen digitalen Footprint im KFZ-Bereich hinterlässt. 

Weitere Details finden Sie hier.
 

Mitmachen kann jeder, der eine zukunftsweisende Idee, Maßnahme oder Projekt im Bereich der Digitalisierung in der KFZ-Branche plant und/oder umsetzt. Ausdrücklich willkommen sind auch zukunftsweisende Bewerbungen aus anderen Branchen, sofern sie die Digitalisierung im KFZ-Bereich fördern. Sämtliche Bewerber, die ihren Stammsitz in Oberösterreich haben, sind zugelassen, egal ob Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Explizit sind auch Studierende oder Studentengruppen der FH OÖ oder der Johannes Kepler Universität Linz eingeladen. Details hier

Neben dem Preisgeld werden die Einreicher medienwirksam präsentiert und neben der Website auch auf sozialen Kanälen sowie in Pressemitteilungen publiziert. Die Idee selbst wird nur in Abstimmung mit dem Einreicher veröffentlicht.

Die Digitalisierung stellt in vielen Bereichen eine neue Herausforderung dar - auch im Bereich der KFZ-Branche. Gleichzeitig bietet sie aber auch eine Fülle von Chancen. Deshalb startet die Wirtschaftskammer OÖ – Sparte Fahrzeughandel und Fahrzeugtechnik den Ideenwettbewerb „Digitaler Fußabdruck“. Diese Initiative soll ein Inkubator sein und motivierend wirken, damit KFZ-Betriebe einen digitalen Schritt nach vorne machen.

Ja, Sie können mehrere Ideen / Projekte einreichen! Die Ideen werden getrennt voneinander bewertet.

Nein, der Wettbewerb ist für oberösterreichische Unternehmen ausgerichtet.

Der Ideenwettbewerb "Digitaler Fußabdruck" soll ein Inkubator für digitale Ideen sein, damit KFZ-Betriebe in Oberösterreich einen digitalen Schritt nach vorne machen. Gesucht werden also innovative, digitale Ideen und Projekte für die KFZ-Branche. Der Wettbewerb wird von der Wirtschaftskammer OÖ vom Landesgremium Fahrzeughandel und der Landesinnung Fahrzeugtechnik veranstaltet.

Alle Informationen zur Bewerbung

Bitte füllen Sie dieses Formular aus und laden Sie es im geschützten Bereich hoch! Sie können im geschützten Bereich zusätzlich weitere Dateien (Fotos, etc.) hochladen.

Sie müssen nichts mehr tun - außer Daumen drücken ;-) Ihre Einreichung wird durch die Jury bewertet und das Ergebnis wird am KFZ-Tag 2020 bekannt gegeben.

Nach dem Upload Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.

Ja, Sie können den Entwurf Ihrer Bewerbung auch später noch ändern.

Sie können verschiedene Bild-Dateiformate (JPG, PNG) sowie PDF-Dateien hochladen.

Ja, dies ist möglich! Sie können zusätzlich zur Beschreibung der Idee gerne zusätzliche Unterlagen (z.B. Bilder, etc.) hochladen.

Sie müssen sich zuerst registrieren, anschließend können Sie die benötigten Unterlagen ausfüllen bzw. hochladen.

Gerne können Sie auch mehrere Ideen / Projekte einreichen. Die Ideen werden getrennt voneinander bewertet.

Leider handelt es sich beim Ideenwettbewerb „Digitaler Fußabdruck“ um ein oberösterreichweites Projekt. Zur Teilnahme müssen Sie Ihren Sitz (bzw. als Privatperson den Wohnort) in Oberösterreich haben.

Eine Teilnahme ist ganz einfach möglich: Registrieren Sie sich hier und laden Sie Ihre Idee (Beschreibung mit diesem Formular) hoch!

Alle Informationen zum Ablauf und zur Bewertung

Die Preisträger werden im Rahmen des KFZ-Tags im Februar 2020 bekanntgegeben.

Unsere Jury entscheidet über die Preisvergabe. Die Jury ist breit gefächert mit Experten aus verschiedenen Bereichen aus dem KFZ- sowie dem Digitalisierungs-Umfeld.

Alle eingereichten Ideen / Projekte / Maßnahmen werden zuerst in Bezug auf Einhaltung der Formalkriterien geprüft. Wenn diese erfüllt sind, dann nimmt die Jury die Bewertung anhand von vier Kriterien vor. Die Kriterien können Sie hier nachlesen.

Der wichtigste Termine ist der 30.11.2019 - hier endet die Möglichkeit, Ideen für den Wettbewerb einzureichen. Den Ablauf und die Termine finden Sie hier.